Dierk Schaefers Blog

Link zur Heimkinder-Demo

Posted in heimkinder by dierkschaefer on 16. März 2010

Link zur Heimkinder-Demo

http://jetzt-reden-wir.org/

Nachtrag/Freitag, 26. März 2010

Die Demo-Vorbereitungen gewinnen an Fahrt:

„Prügel-Nonne“ fordert Kirchen heraus

http://www.youtube.com/watch?v=WKB_etF0QSc

http://www.youtube.com/watch?v=T44kUkVpc3A

Advertisements

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Martin Mitchell said, on 22. März 2010 at 06:20

    Ehemalige Heimkinder: „JETZT REDEN WIR !“ – Demo gegen sexuellen Missbrauch und schwarze Pädagogik in Berlin

    Berlin (ots) – In den vergangenen Wochen wurde viel über sexuellen Missbrauch und Prügelstrafen in kirchlichen Heimen und Internaten gesprochen. Nun melden sich die Betroffenen selbst zu Wort: Am 15. April wollen sie mit einer Demonstration in Berlin auf ihre Anliegen aufmerksam machen.

    Sie wurden misshandelt, missbraucht, vergewaltigt, zu Zwangsarbeit herangezogen, seelisch zu Grunde gerichtet. Doch lange Zeit lag ein Mantel des Schweigens über den Verbrechen, die an Heimkindern in Deutschland begangen wurden.

    Mit der Demonstration in Berlin wollen die Heimkinderorganisationen ihren Unmut über Staat und Kirche zum Ausdruck bringen.

    Der Tag der Demonstration ist nicht zufällig gewählt, denn just an jenem 15. April werden die Vertreter des »Runden Tischs Heimerziehung« in Berlin wieder zusammentreffen.

    Nach den Erfahrungen der letzten Monate haben sich die ehemaligen Heimkinder dazu entschlossen, den Weg der offenen Konfrontation zu gehen.

    Dies belegt auch ein Blick auf die Website zur Demo http://www.jetzt-reden-wir.org, die nicht nur mit kämpferischen Aussagen, sondern auch mit provokativen Karikaturen aufwartet.

    „Es ist an der Zeit, Klartext zu reden!“, erklärt die Vorsitzende des Vereins ehemaliger Heimkinder, Monika Tschapek-Güntner. „Über Jahrzehnte hinweg wurden die Verbrechen an uns geleugnet oder verharmlost. Das muss ein Ende haben ! Wir werden kein Blatt mehr vor den Mund nehmen, auch wenn das einigen Vertretern von Staat und Kirche nicht gefallen wird!“

    Mit der Berliner Demonstration, die mit einer Abschlusskundgebung vor dem Brandenburger Tor enden wird, verfolgen die ehemaligen Heimkinder nicht nur das Ziel, auf erlittenes Unrecht in der Vergangenheit hinzuweisen.

    Ebenso wichtig ist ihnen, zu verhindern, dass derartiges Unrecht wieder geschieht.

    Hierbei hoffen sie auf breite gesellschaftliche Unterstützung:

    „Unsere Forderung lautet: Nie wieder Missbrauch in Heimen und Internaten ! – Nie wieder schwarze Pädagogik ! “

    Weitere Informationen: http://hpd.de/node/9067

    Ansprechpartner:

    Initiative ehemaliger Heimkinder: kontakt@jetzt-reden-wir.org

    Originaltext: hpd – Humanistischer Pressedienst

    Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/64104

    Pressemappe via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_64104.rss2

    Pressekontakt:

    hpd – Humanistischer Pressedienst

    Büro Berlin, Dr. Carsten Frerk

    030 – 204 533 30

    Für weitere detailierte WEGWEISUNGEN zur „Heimkinder-Demo“ auch mit Fotos des Treffpunkts / ersten Versammlungspunkts, siehe DEMOWATCH.DE @ http://www.demowatch.de/events/379-ehemalige-heinmkinder-demo-freie-initiative-ehemaliger-heimkinder

    1. ) Treffpunkt und erster Versammlungspunkt der Demonstranten: Luisenstraße 32-34

    2. ) Foto der Fasade des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes: Luisenstraße 32-34, for dem alle Demonstranten sich versammeln werden ( Nutzung des Fotos GRATIS FÜR ALLE ZWECKE: open licence Privatfoto aufgenommen am 5. Juli 2009 von der dem Gebäude in der Luisenstraße 32-34 gegenüberliegenden Wiese auf der anderen Straßenseite aus, eine sehr große Wiese, die an eine Anordnung von modernen Regierungsgebäuden am Spreebogen: das Marie-Elisabeth-Lüdger-Haus angrenzt, aber eigentlich nicht als solches an der Luisenstraße liegt, sondern am Schiffbauerdamm an der Spree liegt, d.h. am „Spreebogen“ liegt ).

    3. ) GOOGLE-ERDE Straßen-Karten und Hybrid-Satelliten-Karten

    4. ) Demo-Themen in Stichworten / Labels / Tags

    5. ) Forderungen der Demonstranten – auch auf weiterführenden Seiten, wie zum Beispiel auch @ http://JETZT-REDEN-WIR.ORG
    _________________________________________

    Meine [ d.h. Martin MITCHELLs ] eigene momentane Unterschrift: Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus, und ein Armutszeugnis für jede „Demokratie“ und angeblichen „Rechtsstaat“, wo versucht wird dies einzuschränken.

    My own current signature: Negotiation with the perpetrators, your detractors and opponents without QUALIFIED legal counsel present and by your side throughout and at all times, and without reliance upon the law and jurisprudence, is like a building without a foundation – a house of cards, and any attempt at curtailment of these rights is clear evidence of incompetence, incapability and incapacity of a country’s „constitutionality“ and it’s „democracy“.

    TAGS / LABELS: Demowatch.de, Heimen, Heimerziehung, Heimkinder, Heimkinder-Demo, hpd, Internaten, JETZT REDEN WIR, missbraucht, misshandelt, schwarze Pädagogik, sexuellen Missbrauch, vergewaltigt, Zwangsarbeit


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: