Dierk Schaefers Blog

»Bundesministerin Schröder: „Leid der Heimkinder in der ehemaligen DDR darf nicht unter den Tisch fallen“«

Posted in heimkinder, Politik by dierkschaefer on 15. März 2011

» Die Heime waren ausführende Organe eines Unrechtsstaates und bedienten sich einer besonders rigiden Pädagogik.«

http://www.pressrelations.de/new/standard/result_main.cfm?r=444960&sid=&aktion=jour_pm&quelle=0&n_firmanr_=109243&pfach=1&detail=1&sektor=pm&popup_vorschau=0 [Dienstag, 15. März 2011]

 

Na ja, und die BRD-Heime waren häufig ausführende Organe eines „Rechtsstaates“ und bedienten sich einer besonders rigiden Pädagogik.

5 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Pizel said, on 15. März 2011 at 22:18

    Ich empfehle genauso gegen die Kirche vorzugehen wie es in der UN-Charta festgelegt ist- Sanktionen durchzuführen- Beschlagnahme der Kirchensteuer und diese in den Stiftungsfond einbringen,dazu gehören auch die Subventionsgelder und Sonderzuschüsse vom Bund und Länder für Kirchbau und Internate, die staatlich finanziert werden. wir laden die Dame aus Paderborn gerne zur Papstdemo nach Berlin ein- solche Kämpfer und Kämpferinnen sind gefragt.
    Solange aber die CDU an der Regierung ist, wird gegen die Kirche nichts unternommen, denn sonst würde Sie nicht den christlichen Grundwerten entsprechen.
    Die Regierung ist nicht einmal in der Lage, die Kirchenvertreter mit den weltlichen Vertretern nach Berlin zu zitieren um mit uns weitere Gespräche zu führen. Selbst auf Landesebene ist man nicht in der Lage, bei Workshops auch die Randgruppen der anderen Heimkinder, wie die aus den neuen Bundesländer mit den Heimkindern aus den alten Bundesländer an einen Tisch zu laden- es gibt hier die gleichen Themen und Belange und Missbrauchsvorfälle, uns ist bekannt dass natürlich ein Teil der Heimkinder aus den neuen Bundesländer mit dem Thema SED Unrechtsbereinigungsgesetz behaftet sind und im Enstchädigungsverfahren noch etwas mehr Verwaltungsaufwand betrieben werden muss, aber Sie sind auch eine von uns: H E I M K I N D E R- misshandelt und missbraucht- desweiteren gibt es die Randgruppe der Lesben und Schwulen Heimbetroffene- dann die der Obdachlosen Heimkinder-die heute auf der Straße leben- Alle müssen an einen Tisch Frau Ministerin Schröder- der Runde Tisch ist zu früh beendet worden.
    Es kann nicht sein dass der Klerus seine Suppe kocht und die Regierung Ihre Suppe-wir verlangen „Einheitliche zusammenfassende Behandlung ohne Benachteiligung“ und die Aufarbeitung und Zusamenfassung von Heimunterlagen und Dokumentationen, dies muss in die Hände von Heimkindern gelegt werden, und nicht bei tausend verschieden Ämter und Kirchnarchive, es gibt genug Heimkinder die noch die Kraft und Mut haben eine zentrale Erfassungstelle zu führen- Wir ersuchen die Regierung um Unterstützung einer zentralen Anlaufstelle in Berlin- dazu gehören auch Unterlagen die in der Jahn-Behörde(neuer Bundesbeauftragter f.Stasi-Aufarbeitung)lagern über Heimkinder die aus ehemaligen DDR-Heimen heraus zwangsadoptiert wurden, wie viele Heimkinder in den alten Bundesländer von Jugendämter zur Adoption freigegeben wurden, liegt im Dunkeln.
    Ungeklärt und in Schweigen gehüllt sind Fälle von Heimkinder die sich durch Suizid
    in Heimen umgebracht hatten, weil Sie dem Terror nicht Stand halten konnten.
    Wir sind dabei, hier die Regierung zu bewegen eine Gedenkstätte zu errichten.
    Alle vergessen hier die Gesetze der Menschrechte-UN Charta- z.Beispiel:
    Artkl. 4 – Verbot von Zwangsarbeit
    Artkl. 3 – Verbot der Folter
    Artkl. 5 – 2,3,4- Abs.: (2)(2) Personen die unter Verletzung des Abs.(2) betroffen sind, hat Anspruch auf Entschädigung & Rehabilitation- Wir sind gerne bereit Euch Heimkinder zu unterstützen-Wir führen den Kampf fort gegen die Sturheit der Behörden und der Kirche und fordern einen 2.Runden Tisch-wobei wir den Vorschlag bringen einen Bundesbeauftragten für alle Ehemaligen und auch jetzige Heimkinder hier in Berlin zu stellen, der selbst Betroffener ist und Gesetzeskundig ist und auch Leitungsfähig ist-keinen Abgeordneten-keine Theologen- keinen Minister!!
    ********************Der Weg heißt – J E T Z T -Reden wir*******************

    S.P.Pizel
    Sonderbauftragter f.Verwaltungssachen
    d.Bundesvereinigung der Heimkinder Deutschland e.V. i.Grdg.
    Bundesgeschäftsstelle Berlin
    13 129 B e r l i n

    • Rolf said, on 17. März 2011 at 15:30

      Hallo P. Pizel,

      möchte meinen Dank für Deine Ausführungen aussprechen, hoffentlich wird das auch an den richtigen Stellen wahrgenommen?
      Mut möchte ich Dir auch machen, für Dein weiteres Vorgehen.
      Freundliche Grüsse

  2. lehrling said, on 16. März 2011 at 22:53

    Für 1 jahr sollten sie auf die Kirchensteuer verzichten,und schon wäre der Finanzielle Teil erledigt.

  3. Martin Mitchell said, on 17. März 2011 at 22:25

    Testing, Testing, Testing — Ein Versuch aus Australien festzustellen ob die Beitrageingabe HIER von Australien aus noch funktioniert: denn drei Versuche über die letzten drei Tage einen bestimmten Beitrag zu tätigen sind bisher gescheitert. Der Beitrag erschien bisher nicht.

  4. Wenz Flash said, on 20. März 2011 at 22:46

    Für ein Heimkind spielte das Rechtssystem des Staates keine Rolle. Es war ein Kindergefängnis, egal wo es stand. Für mich als ehemaliges Heimkind war die BRD ein Unrechtssystem und auch heute noch fehlen Kinderrechte im Grundgesetz der BRD obwohl die Vereinten Nationen bereits im Jahre 1959 Kinderrechte definiert haben. Und wenn wir für unsere „normalen“ Kinder keine Kinderrechte brauchen, was nutzen diese dann Heimkindern? Für das Wohl der „normalen“ Kinder ist gesorgt, das Wohl von Heimkindern ergötzt sich in materiellem Überfluß, der vielen „normalen“ Kindern in armen Familien nicht zukommt. Doch in jungen Kinderjahren gilt die einfache Devise: die elterliche Liebe genügt. Ein Staatsapparat kann dies nicht leisten und bietet seelische Verarmung und Erzieher/innen, die eine „perfekte“ Berufsrolle ausüben.
    Wenz, Heimkind 1962-1968 in einem Kindergefängnis der BRD


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: