Dierk Schaefers Blog

»Von dieser Stunde an war Maria Luisa nichts mehr heilig«

Posted in Geschichte, Gesellschaft, Kirche, Psychologie, Religion by dierkschaefer on 17. Februar 2013

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Heidi Dettinger said, on 17. Februar 2013 at 22:22

    Spätestens seit Karlheinz Deschners „Kriminalgeschichte des Christentums“ sollten diese Dinge weder überraschen noch auch nur erwähnenswert sein.

    Abgesehen davon liest diese Geschichte sich wie: „Ich war in einem katholischen Heim interniert“.

    Was gibt’s sonst neues?

    • dierkschaefer said, on 19. Februar 2013 at 20:14

      Schon lange vor Deschner waren der lüsterne Mönch und das sittenlose Frauenkloster ein beliebter Topos in der Literatur. Darum geht es hier doch nur vordergründig. Das Wichtige ist: Mittenmang ist der Verfasser des Unfehlbarkeitsdogmas. Darauf kommt es an.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: