Dierk Schaefers Blog

Worauf wartet der Bayrische Verfassungsschutz?

Posted in Gesellschaft, Justiz, Kriminalität, Menschenrechte, Politik by dierkschaefer on 31. März 2013

Die Pfarrerin  Beate Frankenberger hatte den Penzberger Imam Benjamin Idriz zu einer Kanzelrede am 10. März in ihre evangelische Kirche eingeladen. Seitdem bekommt sie Zuschriften voller Hass. Rechte und christlich-fundamentalistische Kreise haben sie und den Imam ins Visier genommen.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/rechte-bedrohen-evangelische-pfarrerin-briefe-voller-hass-1.1636436

„Manchmal habe ich ein schlechtes Gefühl, was die Sicherheit meiner Familie betrifft“, sagt Idriz. Besonders krasse Vorfälle meldet er der Polizei. „Angesichts solcher Hetzparolen erwarte ich ein klares Signal vom Verfassungsschutz.“

Doch der will offenbar erst noch lange prüfen. Irgendwie scheint man in München enorme Probleme mit „rechts“ und „Islamfeindlichkeit“ zu haben. Und sollte es zu Gewalttaten kommen, wissen wir, daß auch die Justiz ganz korrekt arbeitet und nichts dabei findet, wenn z.B. türkische Medienvertreter keinen Platz im Gerichtssaal bekommen.

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Heidi Dettinger said, on 31. März 2013 at 16:01

    „Die Reaktionen (auf die Einladung des Imams, in einer evangelischen Kirche eine Kanzelrede zu halten) sind zum Teil pathologisch. So, wie die Diskussion geführt wird, hat die ganze Gesellschaft ein Problem,“ sagt die Pastorin.

    Dem ist nichts hinzuzufügen!

  2. ekronschnabel said, on 31. März 2013 at 20:07

    @dierk schäfer

    Wenn Sie die Bayern und ihr Verhalten mit deutschen Maßstäben messen, werden Sie dieses Völkchen nie
    verstehen. Ich rechne jederzeit mit der Einführung der Visumspflicht für alle, die keinen Rautenstempel auf der Geburtsurkunde haben.

    Man betrachte den Klüngelhaufen CSU – und man weiß, warum es in Bayern ist wie es ist. Ich mußte lachen, als ich das wichtigtuerische Gesicht des OLG-Richterleins im Fernseher sah, denn da wurde mir klar, daß er,
    das Richterlein, sich gleich nach dem Papst angesiedelt wähnt.

    Sie bedenken auch nicht, daß doch nur eine evangelische Pastorin angefeindet wird. Ginge es um einen
    katholischen Pfarrer, wäre der Verfassungsschuz schon in Unterhosen gestartet, um die Volksverhetzer dingfest zu machen. Um Sekten kümmert sich der bayerische Verfassungsschutz nicht.

    Für Volksverhetzung gegen Nicht-Katholiken soll es lediglich 3 Monate Strafarbeit im Knödelbergwerk geben…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: