Dierk Schaefers Blog

Der Rubel rollt, so die oberflächliche Berichterstattung.

Posted in heimkinder, Kinderrechte, Kriminalität, Politik by dierkschaefer on 23. Juni 2013

»160 Millionen Euro für ehemaligen Heimkinder – 40 Million fließen in den Osten«[1]

»„Das Interesse ist groß. Im Moment haben wir pro Woche immer noch circa 15 neue Anmeldungen.“ Bisher rund 386.000 Euro an Rentenersatzleistungen seien ausgezahlt worden, zudem 796.000 Euro für Sachleistungen wie etwa Therapien. „Unsere Klienten sind froh, dass es den Fonds und auch ein gesellschaftliches Interesse an ihren Schicksalen gibt. Viele sind voller Dankbarkeit und Anerkennung für unsere Arbeit.“«[2]

»Die arbeitslose Barbara Ost hat ihr Geld unter anderem in ein Auto, einen Schlafzimmerschrank, einen Computer und einen neuen Teppich investiert. „Jeden einzelnen Kauf muss man aber genau nachweisen“, kritisiert sie. Bis die Betroffenen Geld ausgeben können, müssen sie nicht nur viel Papierkram erledigen, sondern auch Geduld haben: „Beratungstermine gibt es bei uns erst wieder ab Mitte 2014“[3]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: