Dierk Schaefers Blog

Auch die Kirchen zahlen für DDR-Heimkinder?

Posted in heimkinder by dierkschaefer on 8. September 2013

Kaum zu glauben. Scheint der Qualität der FOCUS-Berichterstattung geschuldet zu sein.[1]


Advertisements

6 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Heidi Dettinger said, on 9. September 2013 at 00:56

    WENN die Zahlen stimmen, heißt das, dass im Durchschnitt 4.528 Euro an jedes der ehemaligen Heimkinder ausgezahlt wurde. Das daraus Wut erwächst, sollte niemanden wundern. Niemanden!

    • Helmut Jacob said, on 9. September 2013 at 13:54

      Antje läßt grüßen. Ihr Wunsch sei anderen Befehl.
      Alles Banane!

  2. Lutz Adler said, on 9. September 2013 at 03:34

    Wut ? Ein Staatsrechtler unterläuft wissentlich mit dem ABH – Ost den Einigungs-Vertrag und das SED –Unrechts Bereinigungsgesetz sodann errichtet man ohne jemals aufgearbeitet zu haben einen Fonds. Da entsteht mehr als nur Wut.
    Bei Beachtung beider Gesetze hätte man und das ist nachzulesen alle Opfer der SED Diktatur „angemessen entschädigen“ müssen.
    Das letzte Wort in dieser Sache denke ich und ja das ist auch eine Hoffnung längst noch nicht gesprochen.
    Die Folgen für die Betroffenen sind verehrend und als währe in der Vergangenheit kein Unrecht geschehen und keine Opfer produziert worden macht man im Osten des Landes und da speziell im Land Brandenburg fleißig weiter mit der „schwarzen Pädagogik“. Ein Ministerium schert sich einen Dreck um das Kindeswohl, eine Ministerin macht einen Kniefall vor der Macht eines Betreibers einer GmbH und flugs werden schon heut Opfer der zweiten Generation generiert.
    Entschädigungen und Renten nach dem OEG werden nicht an die Betroffenen von damals gezahlt und so gedenkt man stellt sich ein Rechtsfrieden ein? Weit gefehlt meine Damen und Herren und Prof`s. So treibt man Leute auf die Straße und zu Demos, so wird die Büchse der Pandora nicht zugehallten auch nicht mit Gewalt und schon längst nicht in alle Ewigkeit, sondern die endgültige Öffnung nur verschoben. Dass diese dann vielleicht explosive sein könnte, sollte man beachten. Frage ist wann will man damit endlich beginnen?

    • Helmut Jacob said, on 9. September 2013 at 13:59

      Erste Demo-Möglichkeit ist am 22. 9. Mehr und mehr gefürchtet sind a) die Nichtwähler, b) ungültige Stimmen.

      • alexa said, on 9. September 2013 at 19:44

        absolut richtig Herr Jacob.
        auch ich gehöre zu den überzeugten nicht Wähler. und das in Bayern.
        viele Bürger wissen gar nicht das durch das nicht wählen ihre stimme? UNGÜLTIG ist.
        alexa

  3. Lutz Adler said, on 9. September 2013 at 17:25

    Genau so ist es …Herr Jacob, genau so!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: