Dierk Schaefers Blog

DIE Weihnachtsbotschaft für ehemalige Heimkinder Ost: Nix mehr da, das Geld ist alle.

Posted in heimkinder, Kinderrechte, Kriminalität by dierkschaefer on 24. Dezember 2013

Viel gab es ohnehin nicht. Jetzt ist der Topf leer.

http://www.presseportal.de/pm/51580/2627586/rbb-exklusiv-hilfsfonds-fuer-ehemalige-ost-heimkinder-aufgebraucht

 

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/RBB-Exklusiv-Hilfsfonds-fuer-ehemalige-Ost-Heimkinder-aufgebraucht-3028148

Advertisements

10 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Dirk Friedrich said, on 24. Dezember 2013 at 14:27

    Ach ja! Das kommt ja soooo überraschend! Von wegen…!
    Seit Oktober wußten die Herschaften schon Bescheid. Niemand hat aber die Meldung: „Nix mehr zu holen!“ an die Ehemaligen weitergegeben.
    Wärend sich bei mir das Telefon dusselig klingelt und ich auf die Frage nach der Warterei auf das Geld nicht beantworten konnte. Nicht mal der Lenkungsausschuss hielt es für notwendig die Öffentlichkeit zu informieren.
    Das nenne ich mal einen klaren Informationsfluss!

    Na denn! Fröhliche Weihnachten!
    LG Dirk

  2. sabine s. said, on 24. Dezember 2013 at 16:27

    Der Bund hat bereits 6,…. Millionen „nachgeschossen“. Und heute war in den Nachrichten zu hören, dass die Länder nachziehen. Im Frühjahr soll ein Treffen Bund/Länder stattfinden.

  3. Heidi Dettinger said, on 24. Dezember 2013 at 19:04

    „Inzwischen gehen Bundesregierung und Ost-Länder davon aus, dass der wahre Finanzbedarf des Fonds bei 200 Millionen Euro liegt“, liest man im Pressepresseportal des RBB. Da sind 6 Millionen ja wohl eine einzige Lachnummer.

    Eine zweite Frage, die auftaucht, ist die nach den Relationen. Eine Quelle nennt ca. 500.000 ehemalige DDR-Heimkinder, die somit heute einen Anspruch auf dieses Geld hätten (hätten…). Die Zahl der ehemaligen Heimkinder West wird geschätzt auf 800.000 bis 1.000.000.

    Von welchen Zahlen gehen da eigentlich Bundesregierung und West-Länder aus?

    Wobei selbstverständlich nach wie vor klar ist, dass diese Gelder – egal ob Ost oder West – ein schäbiges Almosen sind und bleiben gemessen an den Leiden, Schmerzen und zerstörten Biografien der Überlebenden!

    Eine fröhliche Weihnacht werden die verbringen, denen die Wahl gerade neue Pfründe beschert hat und denen die Gesamtheit der Überlebenden Ost UND West glatt am Auspuff vorbei gehen dürfte!

    • m.dahlenburg said, on 4. Januar 2014 at 08:53

      „Von welchen Zahlen gehen da eigentlich Bundesregierung und West-Länder aus?“

      laß mich hellsehen ….

      … von Zahlen, die kalte Krieger gegen die längst nicht mehr existente DDR vorgeben ?
      Die West-Schätzungen gabs zuerst. Da können die Schätzungen für den zweiten deutschen Unrechtsstaat dann doch nur unverhältnismässig viel höher ausfallen.
      Und außerdem gab es nach landläufiger Berichterstattungen im Westen nur bis 75 vereinzelt Unrecht, im Osten hingegen bis 91 ausnahmslos. Logisch daß das dann auch viel mehr Mittel beansprucht. Kein Problem, die Mittäter-Kirchen triffts im Osten ja nicht.

      Ich denke, daß die verkündete ungleiche Behandlung als Teil des kalten Krieges gegen DDR- und gesamtdeutschen „Sozial“staat genau so gewollt ist. Abgesehen davon sollen sich Heimkinder Ost und Heimkinder West nicht zu nahe kommen, und womöglich gemeinsam echte Entschädigung verlangen.
      Ob es dann in der Realität auch tatsächlich am End bei der Almosen-Ausschüttung zur „Besserstellung“ der Ostler kommt, so wie es die Medieninfo ja suggeriert, wage ich zu bezweifeln.

  4. sabine s. said, on 25. Dezember 2013 at 14:26

    Frohe Botschaften kann ich nicht verkünden, aber :ein friedvolles Weihnachtsfest und guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich allen.

    sabine s.

  5. Erika Tkocz said, on 26. Dezember 2013 at 18:23

    Ja da schließe ich mich an, noch einen schönen 2ten Weihnachtstag wünsche ich und ein gesundes neues Jahr. E. Tkocz

  6. sabine s. said, on 26. Dezember 2013 at 20:57

    Erika, schön Dich zu lesen. Danke!

  7. Erika Tkocz said, on 26. Dezember 2013 at 21:29

    Sabine S., Dir wünsche ich vor allen Dingen für das neue Jahr Gesundheit. Liebe Grüße Erika

  8. Rolf Schmidt said, on 27. Dezember 2013 at 11:53

    Es ist immer wieder schön zu lesen, das es doch noch einige ehemalige H. K. gibt, die sich ab und zu, in den verschiedenen Foren zu Wort melden. Heute möchte ich auch allen Lesern dieser Zeilen frohe Feiertage und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2014 wünschen.
    MfG.

  9. Erika Tkocz said, on 28. Dezember 2013 at 02:11

    Ich wünsche Ihnen Herr Schmidt auch einen guten Rutsch ins neue Jahr. Liebe Grüße


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: