Dierk Schaefers Blog

Veranstaltungshinweis

Posted in heimkinder, Journalismus, Kinderrechte, Kirche, Kriminalität by dierkschaefer on 14. Januar 2014

Veranstaltungshinweis von Alexander Markus Homes

Im Rahmen eines Zeitzeugengesprächs (Proseminars Zeitgeschichte) berichte ich am 24.01.2014 im Darmstädter Schloss über das Thema Gewalt in Heimen und über mein Leben als Heimkind im St. Vincenzstift in Rüdesheim-Aulhausen.

Das Gespräch mit Studenten / Studentinnen beginnt um 9.50 und endet um 11.20 Uhr. Ich würde mich freuen, wenn auch ehemalige Heimkinder zu der Veranstaltung kommen!

Ort: Schloss, 64283 Darmstadt, Raum S313/348 (vordere Zahl Gebäudenummer, hintere Raumnummer)

Sie finden den Raum im Schloss im Renaissanceteil, je nachdem wo Sie herkommen:

a)     Sie fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis zum Marktplatz – durch die Haupteinfahrt, durch den Glockenhof (rechts wird viel gebaut, weil das Schlossmuseum neu gestaltet wird), im Durchgang zum nächsten Hof die linke Tür nehmen, gerade Treppe hoch, links sind Lifte, hoch in den 3. Stock, rechts aus dem Lift raus, rechts, dann gleich links und bis zum letzten Raum hinten gehen.

b)     Sie fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis zum Luisenplatz – weiter die Rheinstraße Richtung Schloss laufen, durch die Seiteneinfahrt ins Schloss hinein, durch den Hof, der auf die Bastion führt, durchlaufen, nach dem Durchgang in den Glockenhof links halten, gleich wieder die linke Tür nehmen, gerade Treppe hoch, links sind Lifte, hoch in den 3. Stock, rechts aus dem Lift raus, rechts, dann gleich links und bis zum letzten Raum hinten gehen.

c)     Sie fahren mit dem Pkw in die Schlossgarage (liegt unter dem Karolinenplatz) und nehmen eine der links liegenden Zufahrten. Treppe hoch, oben nach links, durch die Seiteneinfahrt ins Schloss hinein, durch den Hof, der auf die Bastion führt, durchlaufen, nach dem Durchgang in den Glockenhof links halten, gleich wieder die linke Tür nehmen, gerade Treppe hoch, links sind Lifte, hoch in den 3. Stock, rechts aus dem Lift raus, rechts, dann gleich links und bis zum letzten Raum hinten gehen.

Über meine Heimzeit habe ich in meinem Buch: „Prügel vom lieben Gott“ berichtet, das bereits 1981 erstmalig erschien und dessen Verbreitung durch die katholische Kirche verhindert wurde. Im September 2012 erschien eine Neuauflage, über die zahlreiche Medien wie z. B. das Nachrichtenmagazin Der Spiegel berichteten.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: