Dierk Schaefers Blog

Opfer sexuellen Missbrauchs in der Kirche – Selber Schuld – oder was?

Posted in Kirche, Kriminalität, Psychologie by dierkschaefer on 23. Januar 2014

»Das Opfer weist sich im Rahmen einer katholischen Semantik selbst die Schuld für sexuelle Gewalterfahrungen zu«.[1]


Advertisements

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. helmutjacob said, on 23. Januar 2014 at 17:56

    3 fallbeispiele, das ist wissenschaft (heute?). sie hätte in den blog von denef gucken sollen.

  2. Heidi Dettinger said, on 26. Januar 2014 at 04:15

    Die Angst, nach einer Vergewaltigung stigmatisiert zu werden, ist eine ganz reale, dazu braucht es keine religiöse Prägung des Opfers. Und ja, Herr Jacob, wenn die gute Frau mehr als nur drei Menschen interviewt hat, ist es durchaus zulässig, eine These an Hand von drei Fallbeispielen darzustellen. Wie der Name schon sagt: (Fall)beispiele! Zumal es sich bei dem Aufsatz um erste Erkenntnisse handelt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: