Dierk Schaefers Blog

Zu Gast in den Kreuznacher Diakonie-Anstalten während des Zweiten Weltkrieges

Posted in Geschichte, Kirche, Kriminalität, Menschenrechte, Religion, Theologie by dierkschaefer on 6. Februar 2014

»Es wurde von Seiten der Diakonie weder auf die Beschäftigung von 13- bzw. 14-jährigen Kindern noch auf den Einsatz von greisen sowjetischen Frauen verzichtet.«[1]

Aber: »Soweit bisher ersichtlich, blieben die von der Diakonie eingesetzten ausländischen Arbeitskräfte von brutaler Behandlung (etwa Züchtigung, Essensentzug, Stehbunker usw.) verschont.«

 

»Waren schon während des Zweiten Weltkrieges hinsichtlich der Anforderung sowie der Verwendung von Zwangsarbeitern keine Skrupel oder etwaige – man mag es ja zunächst für eine diakonische Einrichtung vermuten – christlich-ethische Bedenken zu konstatieren, so war auch der Blick „zurück“ eher ein verklärter und verklärender.

So schrieb der damalige Anstaltsleiter Johannes Hanke 1949 in der Schrift zum 50-jährigen Jubiläum der Diakonie: „In der Bibel steht zu lesen, dass sich den Kindern Israel bei ihrem Auszug zur Wüstenwanderung unter der Wolke auch viel fremdes Volk angeschlossen habe. Sie mögen eine Weile mitgewandert sein, diese Fremdlinge. (…) Uns ist es in den hinter uns liegenden Wanderjahren nicht anders ergangen. Mancher hat sich an uns gehängt, mancher ist für eine Weile bei uns untergekrochen (…). Wir, die Gott zu seinem Volk und zu Schafen seiner Weide gemacht hat, wir haben uns in herzlichem Erbarmen der Fremdlinge anzunehmen und haben es auch getan. (…) Ukrainer, Polen, Rumänen, zum Hilfsdienst im Kriege aus der Heimat verschleppt, sind unsere Gäste und Helfer in der Arbeit gewesen.“

Und im Rückblick sahen wir an alles, was wir gemacht hatten, und siehe, es war sehr gut.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: