Dierk Schaefers Blog

An Papa Francesco: Pedophile priest victims send pope a video message

An Papa Francesco: Pedophile priest victims send pope a video message

 

Zwar bin ich der italienischen Sprache nicht mächtig, doch mich haben Tonfall und Mimik der Mißbrauchsopfer berührt, die sich hier an den Papst wenden[1]. Unterlegt sind diese Appelle der Opfer mit Gounods Ave Maria. Man mag von dieser Musik halten was man will, doch diese süßlich-kitschige Marienverehrung macht den Abgrund deutlich zwischen inniger Religiosität und den Verbrechen im Schatten der Religion, die dann konspirativ zugedeckt wurden. Die immer wieder zitierten „Mühseligen und Beladenen“[2], sie wurden erst im Schoß (!) der Kirche dazu.

Und unabhängig von den sexuellen Straftaten: In die Kinderheime kamen auch Kinder als Mühselige und Beladene aus desolaten Familienverhältnissen. Sehr viele von ihnen (die meisten?) wurden nicht „erquickt“, sondern mit noch mehr Mühsal beladen ins Leben entlassen. Und viele von denen, die noch nicht mühselig und beladen waren, wurden es dort.

Sie sind es bis heute, denn die Runden Tische waren nur die Fortsetzung des Unrechts. Gerade aus der Behandlung der ehemaligen Heimkinder am Runden Tisch und in der Folgezeit läßt sich zeigen, daß die angemaßte Rolle der Kirchen als eine Art Schutzmantelmadonna[3] für die Mühseligen und Beladenen doch wohl eher zum Marketingkonzept der Kirchen gehört. Es ist eher ein bitterer Treppenwitz der Kirchengeschichte, daß auch der Staat unserer Schwestern und Brüder im Osten nicht besser mit seinen Mühseligen und Beladenen umgegangen ist.[4]

 

[1] http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=5rhnBb3Y8Ww

http://retelabuso.org/papafrancesco-il-filmato-shock-della-rete-labuso/

[2] Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. (Mt. 11,28)

[3] http://de.wikipedia.org/wiki/Schutzmantelmadonna https://www.flickr.com/photos/dierkschaefer/5994581396/in/photolist-a8HNcE-c88kfu

[4] http://www.tlz.de/startseite/detail/-/specific/Zehntausende-Schicksale-Soziologe-aus-Jena-ueber-Ex-DDR-Heimkinder-in-Thueringe-901805160

Advertisements

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. H. Dettinger said, on 11. Mai 2014 at 19:17

    Ein äußerst eindrucksvolles Video! Und wirklich nachahmenswert!

    Was mich besonders beeindruckt hat, ist dass dieses Video aus Italien kommt – denn von dort kam bislang wirklich wenig zum Thema sexueller Gewalt an Kindern!

    Man kann den Machern des Videos und besonders den auftretenden ZeugInnen gratulieren: Zu ihrem Mut und ihrer Kraft!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: