Dierk Schaefers Blog

»Eine der intrigantesten Scheinheiligen, die ich kennengelernt habe«

Posted in Christuskirche/Bochum, Hans-Ehrenberg-Gesellschaft, Psychologie by dierkschaefer on 30. September 2014

So beurteilt Jutta Ditfurth die Politikerin Dr. Antje Vollmer. [ https://www.welt.de/print-welt/article540928/Jutta-gegen-den-Rest-der-Gruenen.html ]

Wer Vollmers Wirken am Runden Tisch kennt[1], könnte geneigt sein, dieser Beurteilung zuzustimmen.

Wer ihre Liste ihrer Auszeichnungen und Preise sieht[2], muß sie unweigerlich für eine ehrenwerte Frau halten.

Merkwürdig ist dann allein ihre Unterstützung für den Scientologen Gottfried Helnwein[3]. Sonst weiter nichts.

Mehr über Scientology[4]

[1] https://dierkschaefer.wordpress.com/2011/01/31/der-runde-tisch-heimkinder-und-der-erfolg-der-politikerin-dr-antje-vollmer/

[2] http://de.wikipedia.org/wiki/Antje_Vollmer#Ehrungen

[3] http://www.wilfriedhandl.com/blog/2013/05/aktuell-gottfried-helnwein-scientology-und-die-fortgeschrittene-amnesie-einiger-osterreichischen-beteiligter/

[4] https://dierkschaefer.wordpress.com/2013/09/02/gefangen-in-der-parallelwelt/

7 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. ekronschnabel said, on 30. September 2014 at 17:58

    Ich sehe es wie Jutta Dittfurt.

  2. Uwe Werner said, on 30. September 2014 at 18:56

    Da ist was WAHRES dran!!!
    Diese Frau hat es geschafft, den ehemaligen Heimkindern zusätzliches Elend obendrauf zu packern.
    Als Theologin, Moderatorin, Vorsitzende und als Mensch, hat sie komplett versagt!!
    „Gott (falls es ihn gibt), möge sich ihrer erbarmen und sich ihrer Seele (falls sie eine hat) annehmen.“
    Wahrlich, wahrlich ich sage Euch, wer so ist wie diese Frau, braucht den Teufel (falls es ihn gibt) nicht zu fürchten! Amen: „So sei es!“

  3. M. Jahnke-Fox said, on 30. September 2014 at 23:05

    Frau Dr. Antje Vollmer, den Dr. Titel hat diese in Theologie, konnte und kann niemals begreifen, nachempfinden geschweige denn darüber Urteilen wie es ehemaligen Heimkinder zwischen 1950/70 in den diversen Einrichtungen erging. Dass kann mir diese Frau niemals verkaufen ! Und das es sogar Auszeichnungen für bodenloses Versagen gibt ist auch mir neu. Wie weit muss die Politik noch runter kommen bis sie begreift und offen zugibt was den Heimkindern während der 50er bis 70er Jahre alles widerfahren ist und für eine ausgleichende Gerechtigkeit sorgt?

    Frau Dr. Antje Vollmer hinterlässt bei mir grundsätzlich den üblen Beigeschmack einer niederträchtigen Person die nur die Interessen ihrer Glaubensgemeinschaft, der Diakonie und EKD, sieht. Was hatte es denn den rth am Schluss gekostet? Nur ein Lippenbekenntnis und damit hat ja diese Frau ihre Erfahrung. Jede dieser Figuren am rth war ersetzlich, auch Antje Vollmer, aber diese Frau war einfach von sich selbst zu sehr überzeugt und somit auf ganzer Linie am rth versagt.

    Dr. Antje Vollmer, Jahrgang 1943, war außerdem selbst durch post-nazistische Erziehungsumgebung verseucht um als wirklich neutraler und objektiver Moderator fungieren zu können. Und sollte es in absehbarer Zeit einmal um wirkliche Entschädigung gehen so hoffe ich das eine solche Frau niemals die Moderation bekommt, denn darauf können alle ehemalige Heimkinder getrost verzichten.

    mjf

  4. ekronschnabel said, on 1. Oktober 2014 at 00:06

    @all

    Klickt doch mal den Link

    http://antje-vollmer.de/wikipedia.htm

    Da äussert sich Frau Antje über ihre Kritiker. Diese Sermone beweisen, dass die böse alte Frau sehr genau
    das liest, was man über sie schreibt. Das beweist auch, dass die böse alte Frau durchaus weiss, dass sie
    Sauereien zu verantworten hat.

  5. Heidi Dettinger said, on 1. Oktober 2014 at 03:36

    Antje Vollmer hat keineswegs versagt! Ganz im Gegenteil: Sie hat einen hervorragenden Job gemacht, denn sie ist angetreten, den RTH in die richtigen Bahnen zu lenken und dort zu halten. FÜR Staat und Kirchen, GEGEN die Interessen der ehemaligen Heimkinder.

    Eindeutig war sie dafür genau die richtige Person am richtigen Platz:

    1. Grüne – gibt ihr nach wie vor einen Touch von alternativ und zieht die Grünen (sollten die jemals ehrliches Interesse an ehemaligen Heimkindern gehabt haben) total auf die Gegenseite;

    2. Bundestagsvizepräsidentin a.D. – gibt ihr einen „seriösen“ Anstrich zumindest in den Medien;

    3. manipulativ zum Erbrechen;

    4. scheinheilig und verlogen.

    Was besseres hätte der Kirchen- und Staatsclique gar nicht passieren können? Sie war wirklich handverlesen!

  6. Kepiz said, on 20. Oktober 2014 at 21:18

    Antje Vollmer und er Weg nach Den Haag- ich habe meine Klage als ehemaliges sexuell missbrauchtes Heimkind in Straßburg verloren, es bleibt nur noch der Weg nach Den Haag-Straßburg will und kann Deutschland nicht verurteilen, auch nicht die Kirche. Die Gründe liegen in den Gesetzen,dass Heimkinder die in Erziehungsheime waren, laut damaliges Gesetz gezüchtigt werden durften. Mein Peiniger der Diözese Rottenburg ist 1959 verstorben,es gibt sogar Fotos von Ihm und 1 Foto einer Fronleichnamprozession,wo ich mitlaufen musste als Ministrant,unter seinem Zwang-obwohl ich immer noch kein Latein konnte.Der EuGH räumt ein, dass der Beschuldigte sich nicht mehr verteidigen kann. Das Kloster Bonlanden lehnt eine Entschädigung aus der Zeit aus Hürbel von 1943-1946 kategorisch ab, obwohl im Bundesarchiv in Berlin dieses Heim als Euthanasiekinderheim und später als Asylheim eingetragen ist, Holocaust ähnliche Zustände weist die Diözese Rottenburg damit ab,dass St.Josef in Hürbel eben der Zeit bedingt so handeln musste- Ich habe Dokumente seit 1918-wie viele Kiinder-Säuglinge und auch größere wegen Unterernährung und andere Seuchen verstorben sind und bei Nacht und Nebel schnell verbuddelt wurden im Klosterfriedhof- Die Misshandlungen gingen nach 1949 weiter, es gibt auch hier noch Zeitzeugen. Ich bin heute der noch einzige lebende Zeitzeuge von 1943-1946 und ich habe aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr viel Zeit in Den Haag die Diözese und Deutschland für die Zeit von 1953-1956 anzuklagen-wegen Verbrechen an der Menschlichkeit.
    Leider ist Antje Vollmer nicht die einzige Mitschuldige dass vieles schief gelaufen ist beim RTH zu Berlin. Es waren doch zum Teil nicht kompetente Heimkinder anwesend, juristisch nicht gebildet und keine Durchsetzungskraft. Alle die damals da waren,hätten aus Rechtsgründen, die Sitzungen abbrechen können und Juristen beiziehen können. Frau Vollmer, sie ist allerdings für die/den Hauptentscheidung/Beschluss zu verantworten, Auch gibt es bei der CDU ein Staatsekretär aus Esslingen der heute an der Seite von Frau Leyen bei der Bundeswehr arbeitet und er maßgeblich auch Zahlungsbescheide(5tausend € pro sex.missbrauchtes Heimkind) unterschrieben hat, mit Bischof Fürst zusammen, aber sich vehement wehrt und Hürbel als Erholungsheim hinstellt.Meine Freunde von 1949-1976 würden sofort mitklagen in den Haag, wer bitte organisiert einen Verbund und wer vertritt uns dort? Gegen die Kirche kann man nur beim Vatikan klagen.Gegen Deutschland und Ihre Verbrechen und deren Vertreter, kann man nur noch in Den Haag klagen.
    Solange das BVG und BEG und OE Gesetz nicht von Grund auf geändert wird,.wird kein Versorgungsamt eine Anerkennung als Opfer durchführen und da wir Westheimkinder keine politische Verfolgungen von 1949-1976 nachweisen können ,gibt es keine Entschädigungen, nur für die Zeit der NAZIherrschaft gibt es nach dem PrVG Entschädigungszahlungen und diese sind zweckgebunden an das zuständige Bundesland wo man seit 1991 sich aufhält.
    Wichtig wäre einen neuen Lenkungsausschuss zu fordern und zu wählen und die bisherigen Entscheidungen des RTH für nichtig erklären zu lassen, da die Vorgehensweise der Sachleistungszahlungen-Zwang Sachen zu kaufen, Menschenunwürdig sind und diskriminierend, da auch zum größten Teil die Heimkinder, in Vorleistung gehen sollen, und 2.) die Stelle in Köln auch Gegenstände die bestellt wurden direkt an den Lieferanten bezahlt.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: