Dierk Schaefers Blog

Wäre die Welt ohne Religion ein besserer Ort?

Posted in Geschichte, Politik, Religion, Weltanschauung by dierkschaefer on 9. Dezember 2014

»Angesichts der Gräueltaten, die die IS-Miliz und Fundamentalisten in Israel und Palästina begehen, könnte man meinen, die Welt wäre besser ohne Religion.«

Frau Armstrong meint: Nein. Und sie begründet das. [1]

[1] http://www.deutschlandradiokultur.de/theologin-karen-armstrong-unsere-aufklaerung-war-fehlerhaft.1278.de.html?dram%3Aarticle_id=305465

Advertisements

8 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Alexa said, on 9. Dezember 2014 at 18:23

    ganz klar
    ja ja ja

  2. Heidi Dettinger said, on 10. Dezember 2014 at 06:28

    Was soll sie denn auch sonst tun, als Theologin? Den Ast absägen, auf dem sie sitzt???

    • dierkschaefer said, on 10. Dezember 2014 at 06:46

      hatte da nicht kürzlich jemand von „totschlagargumenten“ gesprochen?

      • Heidi Dettinger said, on 10. Dezember 2014 at 18:09

        Sorry, ich sehe Offensichtlichkeiten nicht unbedingt als Totschlagargumente…

      • dierkschaefer said, on 11. Dezember 2014 at 00:04

        so wie sie geschlussfolgert haben, bedienen sie sich der klassischen struktur von vorurteilen nach dem prinzip: alle x sind oder handeln wie y. alle deutschen sind pedantisch, um ein harmloses beispiel zu nehmen. das erspart auf jeden fall die beschäftigung mit dem konkreten fall.
        bertold brecht hat in seinem galilei die sache vorgeführt: warum durch das fernrohr gucken, wenn es die sterne schon theoretisch, also nach der heiligen schrift gar nicht geben kann. wenn man sie doch sehen könnte, dann ist das fernrohr manipuliert.
        weil, so schließt er messerschaft, nicht sein kann, was nicht sein darf.
        ein letztes beispiel können sie in den kommentaren zu einem meiner photos finden: https://www.flickr.com/photos/dierkschaefer/6864476092/in/set-72157629263453740

  3. Erika Tkocz said, on 11. Dezember 2014 at 02:54

    „Wäre die Welt ohne Religion ein besserer Ort?“
    Macht es denn Sinn darüber zu diskutieren, wenn man es sowieso nicht beweisen kann?
    Wenn Frau Armstrong meint, dass über die Jahrhunderte die religiöse Stimme die einzig nicht gewalttätige Stimme war mag das so sein. Da frage ich mich nur wo diese nicht gewalttätige Stimme im 2. Weltkrieg abgeblieben ist, als Millionen von Menschen aufgrund ihrer Rasse gefoltert und/oder getötet wurden. Wer hat damals diese nicht-gewalttätige Stimme vertreten??? Sie blieb stumm und auch heute sehe ich nicht wirklich wo diese Stimme bleibt.
    Allerdings sind die Religionen auch nicht für die gegenwärtige Gewalt verantwortlich zu machen, es ist nun einmal so- Menschen mögen sie noch so gewaltbereit sein- dieses in irgendeiner annehmbaren „Weltanschauung“/“Religion“ verpacken müssen, um s eigentliche Interessen scheinbar moralisch zu kaschieren. Es wäre problematischer Gewalt damit zu begründen: „ich will Euer Land, oder ich will Euer Geld, oder ich will Eure Macht etc. „ , scheinbare religiöse Motivation lässt sich besser legitimieren, sie muss herhalten für Gewalt.

    • Heidi Dettinger said, on 11. Dezember 2014 at 05:57

      Unsere Argumente gehen meiner Meinung nach genau so messerscharf aneinander vorbei, wie Brechts bezüglich der Sterne die sind oder eben auch nicht. Vielleicht können wir uns darauf einigen – und darauf, dass Frau Tkocz‘ Argumente um Meilen die besseren sind in diesem Falle!

      • dierkschaefer said, on 11. Dezember 2014 at 12:08

        stimmt – und es war auch schon von mir in diesem blog zu lesen, dass religöse überzeugungen und weltanschauungen auch dazu dienen, mit bestem gewissen grausamkeiten zu begehen.eine kosten-nutzen-rechnung wird schwer zu erstellen sein.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: