Dierk Schaefers Blog

Der Schwanz mußte raus

Posted in Gesellschaft, Kinderrechte, Kriminalität, Medien, Psychologie by dierkschaefer on 5. Januar 2015

Immer noch präsent sei ihm, wie die „Täter meinen Schwanz im Mund gehabt haben“, antwortete Norbert Denef auf die erste Frage seiner Moderatorin. Das war ein Befreiungsschlag.

Wer die Schilderung seines Fernsehauftritts in der Life-Sendung des MDR Unter uns vom 17.02.2006, liest[1], wird Zeuge, wie viel Überwindung, innere Aufregung und mentale Vorbereitung es ihn gekostet hat, mit einem obszönen Begriff die wirkliche Obszönität zu benennen, die ihm als Kind widerfahren ist.

Mit dem Begriff Schwanz hat er bewußt provoziert und damit ein merkwürdiges gesellschaftliches Tabu unterlaufen: Bestimmte Begriffe nicht öffentlich mit Klarnamen zu nennen, auch wenn der Schwanz sozusagen im Volksmund heimisch ist.

Es geht nicht generell um „oral-genitale Kontakte“ oder „Fellatio“, wie Sexualkundler den Vorgang nennen, es geht nicht um einen x-beliebigen „blow-job“, den seit einem US-Präsidenten wohl auch niemand mehr im Lexikon nachschlagen muß, sondern es geht um den Missbrauch eines Kindes für einen solchen. Nur weil „Schwanz“ verpönt ist, konnte Denef den Ausdruck provokativ – und hoffentlich auch selbsttherapierend – einsetzen. Der Schwanz mußte raus, und nun ist er draußen.

Zur gesellschaftlichen Doppelmoral der Begriffe und Handlungen könnte man noch viel schreiben. Doch das überlasse ich der Phantasie meiner Leser, die das, wie auch ich, wohl sehr gut ausschmücken können.

[1] http://netzwerkb.org/2015/01/03/mdr-unter-uns-2/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: