Dierk Schaefers Blog

Bayern fordert neuen Fonds für Ex-Heimkinder aus Psychiatrie und Behindertenheimen

Posted in heimkinder, Kinderrechte, Kirche, Kriminalität by dierkschaefer on 5. März 2015

Da könnte man fast zum Bayern-Fan werden: »Für ehemalige Heimkinder, die nach dem Krieg in Einrichtungen der Psychiatrie und in Behindertenheimen Unrecht erlitten haben, soll ein eigener Fonds eingerichtet werden. Der Sozialausschuss des Landtags hat sich einstimmig dafür ausgesprochen.«[1]

 

Einige Fragen sind immer noch nicht gelöst, und das ist nicht die Schuld der Bayern:

  • In welchen Fonds haben die kirchlichen Behindertenheime eingezahlt, wenn doch die ehemaligen Heimkinder aus diesen Einrichtungen bisher vom Heimkinderfonds ausgeschlossen sind?
  • Haben sie überhaupt gezahlt …
  • … oder tun sie nur so?
  • Wenn sie gezahlt haben sollten, warum haben sie das Geld nicht längst zurückgefordert und einen Extrafonds für diese Klientel aufgelegt?
  • Warum antworten sie nicht auf solche Fragen?

Verkommene Bande, das.

[1] http://www.br.de/nachrichten/heimkinder-fonds-entschaedigung-sozialausschuss-100.html

7 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Erika Tkocz said, on 6. März 2015 at 12:30

    „Trotzdem plädieren einige Länder für andere Finanzierungsmodelle, etwa über die Rentenversicherung oder das Opferentschädigungsgesetz.“
    Diese Überlegung ist schon sehr verlogen, weil dieser Weg schon vor der Errichtung des Fonds für ehemalige Heimkinder der Nicht Behindertenheime überlegt wurde und nicht möglich war. Auch geht es weniger um Ehemalige die in der Psychiatrie waren, denn oft war es ja so, dass dieses Klientel erst einmal im Heim landete und aufgrund von Verhaltensauffälligkeiten, die diese Laien nicht richtig einordnen konnten (z.B. als Folge eines Traumata) in die Psychiatrie überwiesen. Ich kenne zwei Ehemalige die deswegen in der Psychiatrie kamen und diese Zeit wurde anerkannt.

    Was mir aber gewaltig stinkt ist die Tatsache, dass überhaupt ein neuer Fonds errichtet werden soll und die Ehemaligen der Behindertenheime sich nicht an dem bereits existierenden Fonds wenden können. Heim ist Heim und ich kann so gar nicht nachvollziehen, dass hier -bezogen auf die Heimerziehung und die Folgen- jetzt einen finanziellen Ausgleich zu geben, Unterschiede gemacht werden. Die doch allseits immer wieder betonende Inklusion läuft das auf jeden Fall zuwider und dient lediglich dem Zwecke die Ausgleichszahlungen so gering wie möglich zu halten. Eigentlich bin ich von Natur aus ein optimistisch denkender Mensch, aber jetzt gehe ich davon aus, dass sich da wirklich nichts mehr bewegt und offensichtlich gibt es für dieses Klientel keine Lobby, die sich einsetzt und am Ende werden wir uns Alle fragen müssen, was mit diesem Land-mit den Menschen die dieses Land regieren- und vor allen Dingen mit den Kirchen los ist, die sich offensichtlich nicht für die Vergangenheit dieser Ehemaligen verantwortlich fühlen.

    Deswegen sind WIR aufgefordert endlich etwas zu unternehmen und ich schlage vor eine Demo zu machen. Da es um die Länder geht, sollten wir uns auf Nordrhein Westfalen fokussieren und meine der Düsseldorfer Landtag wäre als Ort geeignet.

    Wie sieht es aus-und da spreche ich insbesondere den VeH also Heidi und Dirk an: seid Ihr bereit für eine letzte Demo????

  2. Heidi Dettinger said, on 6. März 2015 at 15:44

    Ganz spontan: Natürlich sind wir dazu bereit!

  3. Erika Tkocz said, on 6. März 2015 at 17:09

    Spontan ist immer gut Heidi, dann wäre zu klären wo wir die Vorbereitungen besprechen und vor allen Dingen wie es terminlich aussieht. Ein wenig Zeit für die Vorbereitungen brauchen wir schon und da ist es dann nicht günstig einen Termin vor den Sommerferien zu nehmen, weil dann die Politiker das Thema vergessen. Davor ist dann auch noch Pfingsten und so ist die Zeitspanne zu kurz. Aber ab 11. August sind die Sommerferien in NRW vorbei und denkbar wäre gleich ein Termin danach. Bespreche es einmal in Euren Reihen und dann sollten wir schauen wie und wo wir uns vorbereiten.
    Gruß Erika

  4. Heidi Dettinger said, on 6. März 2015 at 19:44

    Prima, Erika! Das hat Hand und Fuß. Ich werde mich gleich mal dransetzen und das alles in den Vorstand einbringen!

  5. Erika Tkocz said, on 6. März 2015 at 21:07

    Super Heidi, melde Dich wenn Ihr Euch einig geworden seid.

  6. Uwe Werner said, on 7. März 2015 at 15:11

    Heimkinder aus Behinderteneinrichtungen könnten ebenfalls bis 31.12.2014 den Fond in Anspruch nehmen, wenn sie Zufuhr in einem sogenanntem „normalem Heim“ untergebracht waren und der Kostenträger die Jugendhilfe (LVR LWL…) war. Das aber wiederum ist nur über die Heimakte zu erfahren! Ansonsten stellen sich mir die selben Fragen, wie sie von Herrn Schäfer hier aufgelistet sind.
    Dbzgl. Habe ich ja auch an die Ministerpräsidenten-Konferenz geschrieben! Der NRW Sozialminister sperrt sich z.Z. weil hier noch keine ausreichende Rechtssicherheit gegeben ist und befürchtet, es könnte ein Fass ohne Boden werden. Eine Demonstration vor dem Landtag Düsseldorf ist schon in der Mache. L.g. Uwe

  7. sabine s. said, on 9. März 2015 at 01:26

    Bisher will nur Bayern die Fondslösung für die Ehemaligen in den Psychiatrie – und Behindertenheimen. Da reicht wohl eine Demo in einem Bundesland nicht aus. Ich weiß, dass ist ne Menge Arbeit, dennoch wäre es gut, auch in anderen Bundesländern vor allen Dingen auch im Osten, eine Demo auf die Beine zu stellen.
    Die Länderbesprechungen laufen jetzt, und jetzt wird also entschieden, in welche Richtung der Zug rollen soll. Ich meine, eine Demo würde, wenn überhaupt zeitnah Sinn machen. Ratsam wäre, sich die Behindertenhilfe und Dachverbände der Psychiatrieerfahrenen ins Boot zu holen.
    Ich sehe es auch so wie Du, Erika, und bin da sehr skeptisch überhaupt eine Rechtsgrundlage hinzubekommen. Mit Inklusion hat das wohl weniger zu tun, aber mit Gleichbehandlung. Ich weiß nicht, wie hier eine Rechtsgrundlage über das Renten- und Opferentschädigungsgesetz geschaffen werden soll. Und hier glaube ich eher an eine Hinhaltetaktik der Länder.

    sabine s.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: