Dierk Schaefers Blog

Die Toleranz der Religionsgemeinschaften

Posted in Gesellschaft, Kirche by dierkschaefer on 27. April 2015

Das neueste Rundmail der Giordano-Bruno-Stiftung[1] beschäftigt sich mit der Platzverteilung im Fernsehrat.

»Die EMNID-Umfrage war von der Forschungsgruppe Weltanschauung in Deutschland (fowid) im Auftrag der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs) initiiert worden. Deren Vorstandssprecher, der deutsche Philosoph und Religionskritiker Michael Schmidt-Salomon, hatte bereits vor einem Monat die „inakzeptable Ausgrenzung konfessionsfreier Bürgerinnen und Bürger“ im Rahmen des neuen ZDF-Staatsvertrags scharf kritisiert.“«

Ein Resümee der Untersuchung: »Der Neuentwurf des ZDF-Staatsvertrags steht damit in einem deutlichen Widerspruch zur Mehrheitsmeinung der Bürgerinnen und Bürger, erläutert Carsten Frerk, Leiter der Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland (fowid)«

Für „bemerkenswert“ hält es Frerk, »dass auch innerhalb der Religionsgemeinschaften Mehrheiten für einen Sitz der Konfessionsfreien im Fernsehrat eintreten. 51 Prozent der Katholiken, 63 Prozent der Protestanten, 66 Prozent der Muslime und sogar 73 Prozent der Mitglieder anderer Religionsgemeinschaften votieren für eine Interessenvertretung religionsfreier Menschen im ZDF-Fernsehrat. Offenbar ist das Gespür dafür, dass es ungerecht wäre, das konfessionsfreie Drittel der deutschen Bevölkerung bei dieser Frage auszugrenzen, bei den Gläubigen an der Basis sehr viel stärker verankert als bei den Funktionären an der Spitze der politischen und religiösen Institutionen.“«

Es wäre schön, wenn Herr Frerk ein Grundmuster heutigen christlichen Denkens nicht für bemerkenswert halten würde, sondern für normal. Wir sind – wenn auch nicht ganz aus eigenem Antrieb – tolerant gegenüber Andersdenkenden geworden. „Bitte sehr, nehmen Sie Platz, Herr Frerk!“

[1] presse@giordano-bruno-stiftung.de

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Heidi Dettinger said, on 28. April 2015 at 05:42

    Ich frage mich, was die Kirchen überhaupt im Fernsehrat zu suchen haben… Sollen sie darauf achten, dass keine „gotteslästerlichen“ Beiträge gesendet werden (wie der von Frau Kebekus)? Sollen sie über Moral und Sitte der Fernsehzuschauer wachen?


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: