Dierk Schaefers Blog

Catholica aus protestantischer Sicht

Posted in Kirche, Theologie by dierkschaefer on 16. Januar 2014

Staat und Kirche – auch in der Schweiz kein so ganz einfaches Verhältnis

Posted in Kirche by dierkschaefer on 14. Juni 2013

»Die Religionsfreiheit garantiert jeder Religionsgemeinschaft ein Selbstbestimmungsrecht und verpflichtet den Staat zur Neutralität in religiösen Fragen. Wie eine Religionsgemeinschaft sich intern organisiert, muss ihr freigestellt sein. In ihrer inneren Organisation kann sie insoweit nicht an die Grundrechte gebunden werden, die allein Abwehrrechte gegen Eingriffe des Staates darstellen. Mit Berufung auf die Gleichstellung von Mann und Frau und das Recht auf Ehe zu verlangen, der Zugang zum Priesteramt in der römisch-katholischen Kirche müsse auch Frauen und verheirateten Männern offenstehen, verstiesse gegen ihr Selbstbestimmungsrecht nach ihrer Glaubenslehre sowie gegen die Neutralitätspflicht des Staates. Bei ihrem Auftreten im staatlichen Bereich ist indessen auch eine Religionsgemeinschaft an das staatliche Recht und die Grundrechte gebunden.«[1]


Kantons Luzern – „Erklärung zu Lebensschicksalen von Verding- und Heimkindern“

Posted in heimkinder, News by dierkschaefer on 18. August 2009

Luzerner Katholiken gedenken der Verdingkinder Erstes „Denk-Mal“ wird eingeweiht Luzern, 17.8.09 (Kipa)

Im November vergangenen Jahres hat die Synode der römisch-katholischen Landeskirche des Kantons Luzern die „Erklärung zu Lebensschicksalen von Verding- und Heimkindern“ verabschiedet. Jetzt wird in Rathausen LU das erste „Denk-Mal“ enthüllt, wie die Landeskirche am Montag, 17. August, mitteilte.

ohne weiteren Kommentar

(etwas) mehr unter

http://www.kipa-apic.ch/index.php?pw=&na=0,0,0,0,d&ki=198042