Dierk Schaefers Blog

„Deutsche Traumafolgekostenstudie“

Posted in Gesellschaft, heimkinder, Kinderrechte, Politik, Psychologie, Soziologie by dierkschaefer on 25. Februar 2013

Ein ehemaliges Heimkind machte mich heute auf diese Studie aufmerksam. http://www.uniklinik-ulm.de/service/presse/presseinformationen/archiv/pressemeldung/article/12107/traumafolgen.html?tx_ttnews[month]=09&tx_ttnews[year]=2011&cHash=f1a055ffbf1517032bb0ecb2fc44b389

Es gibt leider nur die Pressemitteilung der Uniklinik Ulm. Gibt man beim Auftraggeber, dem Familienministerium http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/Service/volltextsuche.html das Stichwort ein, erhält man Null-Treffer. Schade. So bleibt vorab nur die Pressemitteilung, die wohl nicht nur ich übersehen hatte.

Doch danach ergibt die Studie für die Altersgruppe der 15- bis 64-Jährigen aus dem Jahr 2009 14,5 %, die von schwerer bis extremer Kindesmisshandlung, -missbrauch betroffen waren. „… ein Fünftel dieser Menschen – 1,6 Millionen Betroffene – tragen Langzeitfolgen davon, die die Gesellschaft jährlich 11 Milliarden Euro kosten,“ sagte Prof. Jörg M. Fegert, der Leiter der Studie. Dabei wurden Arbeitslosenunterstützung, Kriminalitätsfolge- und Therapiekosten berücksichtigt.

 

Ob wir die Studie wohl doch noch zu Gesicht bekommen? Immerhin wurde sie aus Steuergeldern finanziert.